600 Full Metal Jacket

Anthony Bourdain, Egon Hoegen, Philip Roth

Anthony Bourdain

Joe Jackson ist im Alter von 89 Jahren gestorben. 

Joe Jackson ist im Alter von 89 Jahren gestorben. 

Foto:

Franck Robichon/EPA FILE/dpa

Der US-amerikanische Starkoch und Bestselleruator ist ebenfalls am 8. Juni gestorben. Während Dreharbeiten in Frankreich habe er sich im Alter von 61 Jahren das Leben genommen,

Der aus New York stammende Chefkoch absolvierte das renommierte Culinary Institute of America und war danach Koch in New Yorker Restaurants. Bekannt wurde er vor allem durch seine Kochbücher und TV-Sendungen „A Cook's Tour“ oder „No Reservations“. Ende Juni wurde vorerst die letzte Folge seiner Sendung „Parts Unknown" ausgestrahlt. 

Egon Hoegen

Anthony Bourdain ist tot. 

Anthony Bourdain ist tot. 

Foto:

Richard Shotwell/Invision/AP/dpa 

Der berühmte Nachrichtensprecher Egon Hoegen starb am 1. Juni im Alter von 89 Jahren. 

Schon in den 50er Jahren kannte man seine Stimme - von der Ansage des „Internationalen Frühschoppens” mit Werner Höfer. Immer live kündigte er „sechs Journalisten aus fünf Ländern” an.

Heute noch haben viele seine Stimme im Ohr, die meisten wohl aus der Verkehrserziehungssendung „Der 7. Sinn”. Es war ein besonderes Kunststück, dass der noch von Großmime Gustaf Gründgens (1899-1963) ausgebildete Bühnenschauspieler gerade in einem so beschränkten Format wie der Fünf-Minuten-Sendung bleibenden Eindruck hinterließ.

Demba Nabé

Demba Nabé ist tot. 

Demba Nabé ist tot. 

Foto:

Matthias Balk/dpa 

Demba Nabé, einer der Frontsänger des Berliner Kollektivs Seeed, ist im Alter von 46 Jahren am 31. Mai gestorben. Neben Peter Fox und Dellé gehörte Demba Nabé alias Boundzound zu den Frontmännern des bisher elfköpfigen Ensembles von Seeed. Durch ihre Songs „Ding“ oder „Music Monks“ wurden sie europaweit bekannt. Mit harten Bässen, einer Mischung aus Hip-Hop und Dancehall und energiegeladenen Live-Auftritten begeistern sie ihr Publikum.„Wir trauern um unseren Freund und Sänger Demba Nabé“, hieß es auf den Social Media-Seiten der Band unter einem Schwarz-weiß-Foto von Nabé. Zur Todesursache gibt es keine Angaben. 

Philip Roth

Jürgen Marcus 1

Jürgen Marcus im Jahr 2007

Foto:

dpa

Der US-Schriftsteller Philip Roth starb am 22. Mai im Alter von 85 Jahren. Roth galt als einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Generation. Er wurde immer wieder für den Literatur-Nobelpreis gehandelt. Als Nachfahre jüdischer Einwanderer wurde er unter anderem mit dem Roman „Portnoy's Complaint“ (Portnoys Beschwerden) von 1969 berühmt. Im Laufe seiner langen Schriftstellerkarriere verfasste Roth über 30 Werke. Für seinen Roman „American Pastoral“ („Amerikanisches Idyll“) erhielt er 1998 den renommierten Pulitzer-Preis. 

Jürgen Marcus

Roth

Philip Roth im Jahr 2011

Foto:

afp

Am 17. Mai starb Schlagersänger Jürgen Marcus nach langer Krankheit, wie sein Manager und Lebensgefährte Nikolaus Fischer erst Ende des Monats mitteilte. Marcus litt seit 2002 an der chronischen Lungenkrankheit COPD. Deshalb beendete er 2017 auch seine Karriere. 

Der Durchbruch gelang Marcus 1972 mit „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“. 1976 ging er beim Eurovision Song Contest für Luxemburg an den Start. Mit dem französischen Song „Chansons pour ceux qui s'aiment“ holte er Rang 14. 

Source : https://www.berliner-zeitung.de/panorama/todesfaelle-2018-diese-prominenten-menschen-sind-dieses-jahr-gestorben-29872956

755