49013 Cars 2

Beim 1. Hollabrunner Mobilitätsstammtisch wurde an Modellen zum „E-Car-Sharing“ gefeilt. Dabei geht es um den Betrieb eines Elektro-Autos, das mehreren Nutzern zur Verfügung steht. Eine Realisierung scheiterte bislang, wie bereits berichtet, an der entsprechenden Nachfrage.

Peter Haftner von der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (eNu) präsentierte die Vorteile des E-Car-Sharing als Zweitauto-Ersatz oder Ergänzung zum öffentlichen Verkehr. „Auch fallweise größere Einkäufe, insbesondere von Haushalten, die kein eigenes Auto besitzen, sind ein beliebtes Einsatzgebiet“, weiß Georg Ecker von den Grünen.

Damit in Hollabrunn ein E-Auto zur gemeinsamen Benützung angeschafft werden kann, sind zwischen 15 und 20 regelmäßige Nutzer nötig. Die Grundgebühr beläuft sich beim bevorzugten Modell auf monatlich 10 oder 20 Euro, wobei für eine Leihstunde 3 bzw. 2 Euro anfallen würden. Damit könne man etwa gegenüber einem Zweitauto bei Fahrten im Ausmaß von 5.000 Kilometern jährlich rund 2.500 Euro sparen, rechnete Haftner vor. Interessierte können sich bei den Grünen – im Büro in der Fußgängerzone – melden.

Source : https://www.noen.at/hollabrunn/1-mobilitaetsstammtisch-hollabrunn-auf-der-suche-nach-e-car-nutzern-mobilitaetsstammtisch-e-mobilitaet-125637134

174