454615 Black Water

Standortvorteile

Mittlerweile haben sie sechs Alben am Buckel und dominieren neben dem amerikanischen vor allem den britischen Markt. So spielten Black Stone Cherry heuer am Nova Rock etwa den allerersten Festival-Slot spätmittags, während sie ein paar Tage zuvor beim renommierten Download-Festival fast schon Headlinerstatus erhielten. Für die harten Arbeiter ist das aber kein Problem. Im Gegensatz zu vielen großen Starkünstlern sehen sie es nicht als selbstverständlich an, die größten Hallen zu bespielen, sondern komponieren und touren akribisch, um stets den nächsten Karriereschritt zu schaffen. Wichtig ist dabei die Authentizität und das Gefühl der Heimat, wie Sänger Chris Robertson im Interview mit der „Krone“ betont. „Natürlich ist es schwieriger, sich aus Kentucky Gehör zu verschaffen, aber Chris Stapleton, der aktuelle wohl größte Country-Star Amerikas, stammt auch von dort. Würden wir aus einer US-Metropole kommen, hätten wir sicher Standortvorteile, aber nur hier konnten wir in Ruhe unseren Sound entwickeln. Niemand hat jemals von uns verlangt, dass wir wie das nächste heiße Ding klingen müssen.“

Source : https://www.krone.at/1811479

195