13567 Sleepaway Camp

John Carpenter gilt als eine der radikalsten und kreativsten Stimmen im Bereich Horror und Science-Fiction. Vor allem seine Kassenflops wurden über die Jahrzehnte erst zum Kult, dann zu Klassikern und schließlich zu Meisterwerken ernannt.

Im Rahmen unseres Themenspecials

Angst, Schrecken, Panik - Horror-Monat 2018 blicken wir auf die Werke, die Carpenter als einen Meister seines Faches entlarvten und ihn neben Paul Verhoeven, Wes Craven, Takashi Miike, Dario Argento, George A. Romero und Co. auf einen Platz im Pantheon der essenziellen Genre-Regisseure erheben.

Ein Anschlag bei Nacht - John Carpenters erster Meilenstein

Bereits mit seinem zweiten Spielfilm, dem ultrabrutalen Belagerungs-Actioner Assault - Anschlag bei Nacht schuf John Carpenter einen Klassiker für die Ewigkeit. Nach seinem Studentenfilm, der schwarzen Science-Fiction-Komödie Dark Star, die noch für läppische 60.000 US-Dollar entstand, hatte Carpenter für den Cops-gegen-Gangster-Film fast das doppelte Budget zur Verfügung. In drei parallelen Handlungssträngen steigert er geduldig die Spannung, bis er sie dann in einem explosiven Action-Finale entlädt. Carpenters Faible für klassische Western und sein Talent für Horror vereinen sich hier zu einem kompromisslosen Crime-Schocker, der trotz unbekannten Schauspielern und begrenzten Mitteln auch heute noch unter die Haut geht.

Assault - Anschlag bei Nacht © Filmwelt Verleihagentur GmbH

Source : https://www.moviepilot.de/news/john-carpenter-entdeckt-den-meister-von-minimalismus-und-exzess-1110397

284