1259 Notes On A Scandal

Für eine bessere Note soll ein Lehrer

in Niedersachsen

ein Nacktfoto von einer 14-jährigen Schülerin bekommen haben. Um ein angedrohtes Elterngespräch zu verhindern, schickte das Mädchen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Braunschweig ein weiteres Bild.

Lehrer vergibt gute Noten für Nacktbilder - Urteil vor Gericht gefallen

Diese Machenschaften sollten für den niedersächsischen Pädagogen nicht ohne Folgen bleiben: Gegen den 37-Jährigen wurde ein Strafbefehl mit einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten zur Bewährung erlassen, teilte die Ermittlungsbehörde am Dienstag mit. Bis Ende nächster Woche kann der Beschuldigte dagegen Einspruch einlegen.

Lüsterner Lehrer fordert Nacktbilder in Schüler-Chats

Für die Nacktfotos soll der Lehrer 2013 der damals 14-Jährigen in Chats versprochen haben, eine Klassenarbeit besser zu benoten und ein angedrohtes Elterngespräch abzusagen. In beiden Fällen soll der zur Tatzeit 33-Jährige das geforderte Foto bekommen haben. Das Amtsgericht Salzgitter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig den Strafbefehl wegen Bestechlichkeit erlassen.

Lehrer nach Nacktfoto-Skandal beurlaubt

Ein Sprecher der Landesschulbehörde in Lüneburg teilte mit, dass der betroffene Lehrer von seinen Aufgaben an der Schule in Salzgitter freigestellt sei und derzeit nicht unterrichte. Die "Bild" berichtete zudem, dass auf dem Computer des Lehrers auch kinderpornografisches Material sichergestellt worden sei.

Auch lesenswert: Lehrerin (32) hat mit Schüler (17) Sex im Klassenzimmer

Folgen Sie News.de schon bei Facebook

, Google+

und Twitter

? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Source : http://www.news.de/panorama/855724531/bessere-schulnoten-fuer-nacktbilder-minderjaehriger-schuelerinnen-lehrer-aus-niedersachsen-wegen-nacktfotos-kinderpornos-verurteilt/1/

295